Neophyten regulieren

Pflanzen, die nicht auf natürliche Weise, sondern durch menschlichen Einfluss seit 1492 in „fremde“ Ökosysteme gelangen, werden als Neophyten (Neo=neu; Phyton=Pflanze) bezeichnet. Kartoffeln, Tomaten und viele andere, wertvolle Kulturpflanzen zählen zu den Neophyten. Einige Pflanzen jedoch sind weder für den Menschen noch die Tiere nützlich. Diese Arten haben sehr starkes Ausbreitungspotential und verdrängen einheimische Pflanzen, verursachen gesundheitliche oder witschaftliche „Schäden“ und kosten viel Geld und Aufwand in der Bekämpfung.

Geimeinsam am selben Strick ziehen, die problematischen Pflanzen systematisch eindämmen und in unseren Lebensräumen integrieren – unsere Strategie, unsere Ideologie, Ihre Freude.

Blan B unterstützt Sie in der Regulierung dieser „Problem-Pflanzen“ in

  • privaten Gärten durch

    • Bestimmung der Arten,
    • Regulierung der invasiven Neophyten,
    • und Beratung/Ausführung Anpflanzung einheimischer Ersatzpflanzen
  • öffentlichen Grünflächen in Gemeinden und Städten mittels

    • kurz oder langfristiger Regulierung der invasiven Neophyten mit verschiedenen Methoden,
    • konzeptioneller Ersatzpflanzung
    • und Monitoring.
  • Naturschutzgebieten mit

    • partizipative Regilierungseinsätze mit der Bevölkerung,
    • konzeptionellen Lösungen,
    • und der Entwicklung von Pflegekonzepten.